Root Server ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beitrag von [TDS]Bonus ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Blechbox hat Recht ().
    • [TDS]Bonus schrieb:

      Ich selbe benutze Disker und KMS-Hosting - beides Prepaid.

      Disker nutze ich den 5€ Virtual-Server für MTA, ist sogar noch viel zu gut.
      Support ist schnell und gut, der Server wird fast nie gestoppt für Wartungsarbeiten o.ä. (nur bisher 1x, aber da gabs auch einen Ddos Angriff).
      Bei Zahlungen sind sie nett usw.
      Die einzigen Nachteile von Disker sind wohl, dass deren Betriebssysteme für englisch ausgerichtet sind (muss man also erst herausfinden, wie man das alles ändert), die VNC Konsolen-Tastatur sehr nervig ist, weil sie wohl ein anderes Tastaturen-Layout nutzt (man kann kein | benutzen usw.) und die Festplatte nur 15 GB groß ist.

      KMS-Hosting bin ich neu, wollte ich für meinen Just Cause 3 Server nutzen.
      Nutze deren Root Server für 7,50€, dafür habe ich 40 GB Festplatte (statt wie bei Disker 15GB) und 10 Gbit/s Anbindung (statt 1 Gbit/s).
      Außerdem gibt es hier einige Möglichkeiten mehr:
      Mehr Betriebssysteme, Anti-DDoS Optionen und IPv6.
      Zudem ist es bei KMS-Hosting ein Root-Server, kein vServer wie bei Disker.
      Hier gibt es jedoch keinen VNC Server, man muss selber mit seinem eigenen Tool VNC nutzen (z.B. mit UltraVNC).


      Ich kann dir beide Hoster empfehlen.
      Disker reicht völlig für MTA Server + MySQL + Teamspeak + Musikbot, kann da sogar locker noch mehr Server drauf tun.
      KMS-Hosting ist sehr gut, wenn man die 2,50€ mehr geben will. Ist eben ein Root-Server statt vServer, daher besser Performance, hat eine 10x bessere Anbindung und scheint bisher in Bezug auf DDoS Schutz sehr gut zu sein.
      5€ Server von Disker wird dir ganz sicher reichen.
      Da du aber wohl Rootserver willst, kann ich dir die SSD Server von KMS-Hosting empfehlen:

      kms-hosting.com/ssd_rootserver

      Übrigens:
      Wenn du dort meine Kunden-Nummer angibst, profitiere ich auch davon:
      4992
      Einfach als Werber eintragen, danke :*
      Auch ein Vorteil von KMS-Hosting, ich kriege 15% des Bestellwertes, wenn du meine Kunden-Nr. angibst.
      Unsere SSD Rootserver basieren auf einer leistungsstarken KVM Umgebung.

      Wasn nu, Root oder Virtualisierung?

      Damals bedeutete Root Server doch noch:
      Physikalischer verbauter Ram/CPU/HDD
      Nix vCore nix KVM - reeller Rechner eben,

      Auf Basis dessen wre ein u40€ Server garnicht möglich.

      Nur weil Res. fest sind, isses ja nicht root
      "mal sehen ob du dich an dem Haltest was du versprichst."
      "ich kann nur nichts amchen"
      "ne andere möglichkeit hasste nicht."
      "solang es eine Numemr ist"
      "Ich tu den"
      "Heisst also das ich im entefekt den kompletten Code nochmal neu schreib"
      "glaube aber eher°(,) das es das erste ist."
      beim Zweiten kann er die txd datei nicht laden wiel sie vll fehlerhaft ist.


      "Schreib dich nicht ab - Lern lesen und schreiben!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlechBoX ()

    • @Doctor BlechBoX
      Hast Recht, ich hätte vorher etwas recherchieren sollen.
      Gerade rausgefunden, dass die "Root-Server" von KMS-Hosting normale vServer sind.
      Neuerdings werden wohl vServer mit Root-Zugriff auch "Root-Server" genannt.

      Und daher hatte Styla geschrieben, dass "echte" Root-Server teuer sind.
      Wenn du einen normalen vServer haben willst, kann ich dir Disker empfehlen - 5€ Server reicht vollkommen aus.


      Bei Scripting-Fragen immer nur im Scripting Base ein Thread erstellen!
      Privat-Support nur bei Bezahlung.
      Mein Github:
      github.com/emre1702
    • Xseam schrieb:

      Was früher Root Server waren, sind heute Dedicated Server.
      Zu scheint es mir zumindest.
      Heute ist damit meistens nur noch gemeint, dass man seine festen Ressourcen hat. -> KVM
      Stimmt, jetzt wo du es sagst. Dedicated ist wohl dann echt der neue "Root Server".

      Und so lockt man dann die Kunden.
      "mal sehen ob du dich an dem Haltest was du versprichst."
      "ich kann nur nichts amchen"
      "ne andere möglichkeit hasste nicht."
      "solang es eine Numemr ist"
      "Ich tu den"
      "Heisst also das ich im entefekt den kompletten Code nochmal neu schreib"
      "glaube aber eher°(,) das es das erste ist."
      beim Zweiten kann er die txd datei nicht laden wiel sie vll fehlerhaft ist.


      "Schreib dich nicht ab - Lern lesen und schreiben!"
    • Denke das hat mich locken eher wenig zu tun. Ich persönlich kann mit
      dem Begriff Dedicated mehr anfangen als mit dem Begriff Root.

      By The Way: Was hast du mit dem Server denn vor?
      Mir kommt das etwas so vor als hättest du den Begriff "Root Server" aufgeschnappt und
      willst dich da nicht abbringen lassen.
      Ein Root Server ist bei solchen Anfragen meistens eher selten nötig.

      Beitrag von RaiinDropZ ()

      Dieser Beitrag wurde von PewX aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
    • -ffs-Sniper schrieb:

      kimsufi.com/de/server.xml

      Hier gibt es dedizierte Server mit Rootzugriff ab etwa 6€ (inkl. MwSt.). Man beachte, dass diese teilweise ältere und langsamere Hardware besitzen als die meisten V-Server im vergleichbaren Preisbereich.
      Wäre ja auch sonst nicht rentabel.
      Sind wir mal ehrlich. Virtualisierung ist die Zukunft.


      [TDS]Bonus schrieb:

      Neuerdings werden wohl vServer mit Root-Zugriff auch "Root-Server" genannt.
      Was den Sinn ja nicht verfehlt. :D