Angepinnt Auf dem Weg zum Selfmade

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sooooo viele Punkte wo ich meine Fäden verloren habe wurden hier mal angesprochen. Nun sitze ich da im meinem Fadenknäuel und versuche mich seit geraumer Zeit zu entfitzen und die Sachen benutzbar zu machen. In Zukunft kann es dann ja nur besser laufen, wenn man sich an die beschriebenen Punkte hält.

      Ich danke dafür und werde auch vieles in Zukunft beherzigen. Der Punkt mit dem zu viel vornehmen kann ich tausendmal unterstreichen. Noch ein weiterer Fakt sollte angesprochen werden. Ich weiß hier steht vielmals das Wort "ich" aber ich ( :D ) kann ja nur von meinen Erfahrungen und Fehlern berichten.

      Man sollte sich nicht nur zu den Features und Themen brainstormen, sondern auch zu Reifegraden von bestimmten Features. Ich bin ein kleiner Perfektionist (nicht in allen Belangen) und das führt oft dazu, dass ich eigentlich funktionierende Sachen wieder verwerfe und zig mal neu anfange. Letztenendes hat oft der erste Versuch trotzdem am Besten funktioniert. Sowas kann man umgehen wenn man sich für Features vorher Eigenschaften definiert, welche bestimmen zu welchem Grad das Feature umgesetzt wurde. Wenn dieses Ziel dann erreicht ist, sollte dann auch erstmal Schluß sein an dem Feature zu arbeiten. Hübsch machen, weiter ausbauen und Code aufräumen, kann man später immer noch machen.

      Ich verliere mich gerne darin Stunden an Feinheiten zu verbringen, verliere dann irgendwann das große Ziel aus den Augen, dann geht irgendwann die Lust weg, weil man mit Teilen unzufrieden ist und dann vergammelt das Werk letztendlich auf der Platte. (So geht es den meisten meiner Projekte, da ich im planen eine Null bin).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [email protected] ()

    • Diese Mindmap-Seite ist wirklich cool! Wird Zeit, dass ich mich von Google Docs löse ^^

      Vielen Dank für deine Zusammenfassung. Die Frage ist nur immer wieder, wie viele neue Projektleiter diese wirklich lesen und sich zu Herzen nehmen, aber wir werden ja sehen was die Zukunft bringt.
    • Jene Leute, die von sich denken sie hätten das Zeug ein solches Projekt durchzuziehen sollten sich das Ganze trotzdem durchlesen. Es beruht auf Erfahrungswerten und kann selbst den seriösesten Inhabern eines aufstrebenden Projektes helfen. Wer also zu 100% von sich und seinem Projekt überzeugt ist: trotzdem lesen, man lernt nie aus.;-)

      -Handy
      PR/Marketing/Communtity Dude bei nanos.io
      "Cash rules everything around me: CREAM, get the Money Dollar, dollar bill y'all"
      Zitateliste auf meinem Profil-stets aktuell
      Zertifizierter Satanisten-Nazi-Ex-Admin
      twitter.com/dennismitzwein
    • Danke für dieses Thema.
      Aber wieso qualifizierst gerade du dich dafür @Jusonex?
      Ist dein Selfmade Projekt nicht derbe gefloppt? *

      Ein Blinder redet über Farben.



      *aus Vollständigkeitsgründen muss ich meine Befangenheit bekunden, da ich auch Mitglied des Projektes "vRP" war.
      "Crazy or brave,

      will it end in the grave?"



      [...] Raise your phallus to the sky and you never die. It's resurrection by erection

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moiterer () aus folgendem Grund: Ergänzung für Jusonex

    • Der Einwand ist durchaus berechtigt.
      Dazu kann ich aber nur so viel sagen, dass ich zumindest weiß, wie es nicht funktioniert und ich auch weiß, woran es unter anderem gescheitert ist.

      Dementsprechend ist das Ziel dieses Themas das für andere Projekte zu verhindern, was wir nicht geschafft haben und mit dem ersten Teil vor allem eine Motivation zu geben, um überhaupt etwas neues zu starten.
    • Moiterer schrieb:

      Ist dein Selfmade Projekt nicht derbe gefloppt?
      Derbe gefloppt würde ich nicht sagen. Aufgrund der Motivation, die am Ende herrschte hatte der Gamemode nicht einmal die Chance überhaupt zu floppen (wobei ich durch damaliges Feedback auch nicht davon ausgehe, dass es "derbe" gefloppt wäre).

      Ich denke genau das ist ein wichtiger Anhaltspunkt: die Langzeitmotivation. Sofern man die nicht richtig aufrecht erhalten kann wird früher oder später das Projekt sterben. Da kann man noch so erfahren sein und noch so gut scripten können.
      PR/Marketing/Communtity Dude bei nanos.io
      "Cash rules everything around me: CREAM, get the Money Dollar, dollar bill y'all"
      Zitateliste auf meinem Profil-stets aktuell
      Zertifizierter Satanisten-Nazi-Ex-Admin
      twitter.com/dennismitzwein
    • Das Dokument ist schön und ansprechend gestaltet und schonmal eine Dankeschön für die Mühe :)
      Es sind weitestgehend wichtige Infos zur Organisation vorhanden, der Punkt, an dem vieles scheitert. Außerdem habe ich das ein oder andere, mir neue, Hilfsmittel kennengelernt.

      Die Erfahrung, die mit vRP gemacht wurde durfte ich leider ähnlich auch miterleben. Motivation des Teams ist echt ein großer Punkt den man nicht unterschätzen sollte.
      Dennoch würde ich nochmals versuchen wollen, ein Projekt (natürlich nicht das gleiche von damals) wieder hochzustemmen, vermutlich Richtung Roleplay (also kein klassisches Reallife). Falls jemand weiteres Interesse haben sollte, kann man sich bei mir melden. Würde gern mal darüber sprechen und ggfs ein Projekt starten. :)

      Hadrev schrieb:

      Ich glaube wir haben den Mailserver mit MySQL gemacht.
    • Lieber @Doneasty leider hast du das Thema wohl falsch verstanden. Du redest vom Gamemode, bisher ist allerdings immer die Rede vom Projekt als Ganzes (wozu der Gamemode selbstverständlich hinzugehört) . Klar hatte der Gamemode keine Chance, da das Projekt gefloppt ist und zwar derbe bzw. anders ausgedrückt: nach Strich und Faden.

      Dieses komplette Tutorial ist sehr auf die ganzen technischen Aspekte eingegangen. Zeitplanung, durchführung und co sind zwar schön und gut, was aber eindeutig zu kurz kommt sind die Personal bzw Führungsfähigkeiten.
      Meiner Ansicht nach ist es sehr wichtig, dass man jemanden im Team hat der nicht nur den technischen Ablauf plant, sondern auch die einzelnen Teammitglieder bei Laune hält, Anweisungen gibt und die Richtung des Projektes bestimmt.
      Stichwort Kommunikation.
      Wenn man sich in einem Team kaum spricht, evtl. auch überhaupt nicht kennt, wie soll man dann erfolgreich zusammenarbeiten? Zwischenziele schön und gut aber wenn jeder für sich alleine kämpft, dann wird man am Ende auch wohl kaum etwas erreichen.
      Es entsteht kein Gruppen- oder Zugehörigkeitsgefühl, die Teammitglieder dümpeln einzeln vor sich hin, werden inaktiv, verlieren das Interesse, haben kein gemeinsames Ziel vor Augen,...

      Das ganze weiter auszuführen ist denke ich nicht nötig, da man meinen Standpunkt soweit schon leicht nachvollziehen dürfte.

      Hochachtungsvoll @Moiterer
      "Crazy or brave,

      will it end in the grave?"



      [...] Raise your phallus to the sky and you never die. It's resurrection by erection
    • Moiterer schrieb:

      Aber wieso qualifizierst gerade du dich dafür @Jusonex?

      Anzuführen wären u. a. folgende Punkte:
      • Langjähriges Mitglied in der MTA:SA-Community
      • Programmierer und Mitglied des MTA:SA-Teams
      • Scripter und/oder Leiter in mehreren Projekten der MTA:SA-Community
      Zusammen ergibt sich da doch ein recht großer Erfahrungsschatz.

      Moiterer schrieb:

      Ist dein Selfmade Projekt nicht derbe gefloppt?

      Soweit ich mich entsinne, wurde das Projekt damals aus Mangel an Interesse und nicht aufgrund der Unmöglichkeit einer Veröffentlichung eingestellt. Es gab darüber hinaus zwar interne Meilensteile, allerdings kein übergeordnetes Projektziel, an welchem man das Scheitern des Projektes hätte festmachen können. Ob man das Projekt daher als Flop sieht, ist jedem selbst überlassen. Ich persönlich würde eine Sache nicht als Flop bezeichen, wenn man aus ihr etwas lernen konnte. Bei mir war das z. B. der Fall.

      Beitrag von Moiterer ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: thefleshpound hat do wohl etwas zu ernst genommen ().

      Beitrag von thefleshpound ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Ja. ().
    • Danke für deine Mühe!
      Auch für jemanden mit jahrelanger Erfahrung sind dort noch wichtige Denkanstöße zu finden.
      Insbesondere zum Thema "Vorgehensmodell" und "Architektur" habe ich hier noch das ein oder andere wichtige Detail herausfiltern können,
      welches bei unseren damaligen Projekten nicht beachtet wurde und sicherlich einiges zum damaligen scheitern beigetragen hat.
      Coming soon...
      [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160119/3692egyq.png]
      powered by Mytronix.de